Kennt ihr mich noch?

Ich hab euch nicht vergessen, aber bei uns war sooooooo viel los. Seit meine Schwiegermutter wieder vom Krankenhaus zurück ist, ist es ein bißchen chaotisch geworden. An dem Tag, an dem sie nach Hause durfte, hatte sie ihre Wohnung nicht mehr erkannt. Ende Februar sind wir dann zum Neurologen gegangen. Diagnose: Alzheimer.

Jetzt muß halt immer jemand da sein. Man weiß halt nie was sie so denkt.

Zum Glück hat mein Mann noch ein paar Geschwister die uns helfen. Aber man hat trotzdem noch viel zu tun.

Außerdem ist es auch eine Belastung.

Jeden Vormittag kommt eine Schwester von der Sozialstation, um den Fuß zu verbinden, da meine Schwiegermutter Wasser in den Beinen und Füßen hat.

Frühstück muß man ihr auch machen und die Tabletten geben, sonst würde sie es glatt vergessen. Immerhin kann sie noch aufstehen und man kann sich mit ihr noch unterhalten. Wenn sie auch öfters das gleiche erzählt. Aber man muß froh sein, daß es so ist wie es ist.

Ein Loblied auf alle die jemanden zu Hause pflegen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s